ECUADOR & GALAPAGOS Nachrichten

APRIL 2018: VORÜBERGEHENDES SCHNORCHEL-VERBOT BEI DER INSEL SANTA FE
Die Verwaltung des Galapagos-Nationalparks hat eine vorübergehende Aussetzung der Schnorchelaktivität in der Bucht der Insel Santa Fe aufgrund einer laufenden Untersuchung der verschiedenen Haiarten, die diese Bucht häufig besuchen, erklärt. Die Forschung konzentriert sich auf die Bestimmung der Arten, Verhalten, Ökologie und die Bewertung der Sicherheit der Interaktion zwischen Besuchern und Haien.

Der Galapagos-Nationalpark wird weitere Informationen veröffentlichen, sobald alle gesammelten Daten analysiert sind und die Bucht wieder zum Schnorcheln geöffnet werden kann.

FEBRUAR 2017: IMPFBESTIMMUNGEN
Ab dem 10. Februar 2017 müssen Reisende aus Brasilien, Angola, Kongo oder Uganda sich gegen Gelbfieber impfen lassen und das entsprechende Internationale Impfpass vorlegen.

JULI 2016: NEUES HAFENGEBÜHR IN ISABELA, GALÁPAGOS
Ab den 01. Juli 2016 das Hafengebühr und Flughafengebühr wurde erhöht. Der neue Betrag ist von US$ 10 pro Person für Ausländer. Für alle Reisende die den ecuadorianischen Ausweis präsentieren, ist das Hafengebühr von US$ 5 pro Person.

JUNI 2016: AUSFUHR VON DIVISEN
Die ecuadorianische Regierung hat ein Gebühr von %5 (ISD)für die Divisen Ausfuhr eingerichtet ab USD 1098 für diejenigen die ins Ausland fahren.
Se estableció que las divisas en efectivo que porten las personas que salgan país (ecuatoriano y extranjero) con monto inferior o igual a los USD 1.098 estarán exentas del pago del 5% del ISD. Si el dinero que se lleve supera esa cantidad estará gravado. Para el caso de los adultos que viajen acompañados de menores de edad, al monto exento aplicable se sumarán USD 366 por cada menor.
Si se sale del país portando efectivo mayor a los montos exentos sin declarar y pagar el ISD en los plazos establecidos deberá pagar una multa del 50% del valor no declarado. Para esto, el SRI hará controles en puertos, aeropuertos y zonas fronterizas.